Gestank

Gestank

 

Schutzreaktion der Menschlichen Warnehmung gegen Gestank, in verschiedenen Stoffen enthaltener Gestank, Gestank beseitigen durch Ozontechnik,

Der Gestank ist eine Schutzreaktion der Menschlichen Warnehmung

Diese Empfindung liegt beim Menschen als Schutzinstinkt vor. Die Wahrnehmung von Gestank soll den Menschen schützen, giftiges und verdorbenes bzw. schlechtes Essen aufzunehmen oder einzuatmen. Unter verschiedenen Kulturkreisen sind natürlich unterschiedliche Auffassungen und Emotionen: Afrikaner finden den Zimmtgeruch als Gestank. Schwarze Johannisbeeren waren im 18./19. Jahrhundert in Mitteleuropa als Gestank Beeren bekannt. Weil der Gestank mit dem Geruch von Bettwanzen assoziiert wurde.

Der Gestank in verschiedenen Stoffen

Es hängt jedoch bei vielen Stoffen von der Konzentration ab, ob der Gestank-Geruch als angenehm oder unangenehm empfunden wird. Zum Beispiel riecht Skatol (Hauptverursacher des Gestanks von Kot) in geringer Konzentration als angenehm empfunden. Und daher werden auch geringste Mengen in Parfüm verwendet. Auch der eigene Furz wird allgemein als ein angenehmer Gestank empfunden.

Beseitigung von Gestank durch die Ozontechnik

Durch den Einsatz unserer Ozongeneratoren ist es uns möglich nahezu jede Art von Gestank zu neutralisieren bzw. den Gestank zu eleminieren. Lesen Sie hier einen ausführlichen Beitrag über den Einsatz der Ozontechnik zur Geruchsneutralisierung.

Stinktiere setzen unerträglichen Gestank als Waffe ein